MENÜ

Mein Hundeblog

Ihr Suchergebnis

Begegnungen unter Hundehaltern

Als Hundehalter trifft man fast täglich auf Seinesgleichen, ob man will oder nicht. Diese Begegnungen sehen ganz unterschiedlich aus:

Vom freilaufenden Hund, zum Bei-Fuß-Hund an der Leine, bis hin zum ängstlichen Hund welcher augenscheinlich lieber auf einem anderen Planeten wäre.

Doch wie viel Einfluss hat der Hund und auch der Hundehalter auf den Verlauf solcher Begegnungen? Der Hund selbst hat meist wenig bis gar keinen Einfluss, denn sein Halter hat das letzte Wort bzw. das Ende der Leine. Doch auch dem Hundehalter werden Begegnungen mit Seinesgleichen oft gar nicht so leicht gemacht.

(mehr …)

Social Walk Februar 2017

Vielen Dank für die Teilnahme am Social Walk heute, bin stolz auf alle Mensch-Hund-Teams!

(mehr …)

Das Rückruf Theater

Nach 2 Tagen Entspannungsurlaub, auch mal ganz ohne Hund, nun heute der erste Weg ab auf die Hundewiese. Ganz klar.. für mich.. fröhlich spielende Hunde ohne Leine, ohne großen Ärger, für die Hunde eine tolle Situation. Ich genieße und schaue mir die tolle Körpersprache der 3 Hunde an, alles Rüden.. auch diese können nämlich zusammen spielen, man glaubt es kaum. Frauchen A beginnt nun Ihren kleinen Hund aus dem Spiel zu rufen.. null Reaktion. Frauchen B versucht nun ebenfalls Ihren Hund zu sich zu rufen. Beide Hunde rollen sich auf der Wiese hin und her und spielen ausgelassen. Wenn wir es mal vermenschlichen würden, würden wir sie lachen hören vor Freude! 🙂 Frauchen A, warum auch immer, will aber das (mehr …)

Fragerunde

Hier gibt es die Fragen, welche wir auf der Juli Wanderung klärten und diskutierten, für alle zum Lesen und Lernen.

 

Ab wann gilt ein Hund als Erwachsen?

Dies varriert nach Größe, Rasse und Individuum. Zwischen 7. und 12. Monat ist die Geschlechtsreife. Bei Weibchen gilt die erste Läufigkeit und bei Rüden das erste Beinchen heben. Endgültiges Erwachsenen Gewicht mit etwa 1 1/2 Jahren. Die emotionale Reife ist allerdings bei großen Rassen teilweise erst mit 3 Jahren.

Was bedeutet aufgestelltes Nackenfell?

(mehr …)

Fragerunde

Hier gibt es die Fragen, welche wir auf der Juni Wanderung klärten und diskutierten, für alle zum Lesen und Lernen.

 

Warum springt ein Hund den Menschen an bei der Begrüßung?

Urverhalten des Wolfes. Lecken und fordern an den Lefzen der Rudelmitglieder führt bei Rückkehr dieser dazu dass sie Futter erbrechen. Da wir unsere Hunde meist bestätigen, Leckerli/ Lob wird das Hochspringen ebenfalls belohnt und verstärkt.

Haben Hunde ein „schlechtes Gewissen“, wenn Sie z.B. in die Wohnung „gemacht“ haben?

Nein, sie schauen so demütig und legen die Ohren an weil sie spüren dass wir Menschen nicht begeistert sind oder gar laut und schimpfen. Sie

(mehr …)

Ältere Beiträge / Archiv