MENÜ

Mein Hundeblog

Ihr Suchergebnis

Wanderung Bruchmühlbach-Miesau Feb 2017

Vielen Dank für die Teilnahme heute. Hat wieder Spaß gemacht und super Wetter gehabt 🙂

(mehr …)

Fragerunde

Hier gibt es die Fragen, welche wir auf der Juli Wanderung klärten und diskutierten, für alle zum Lesen und Lernen.

 

Ab wann gilt ein Hund als Erwachsen?

Dies varriert nach Größe, Rasse und Individuum. Zwischen 7. und 12. Monat ist die Geschlechtsreife. Bei Weibchen gilt die erste Läufigkeit und bei Rüden das erste Beinchen heben. Endgültiges Erwachsenen Gewicht mit etwa 1 1/2 Jahren. Die emotionale Reife ist allerdings bei großen Rassen teilweise erst mit 3 Jahren.

Was bedeutet aufgestelltes Nackenfell?

(mehr …)

Fragerunde

Hier gibt es die Fragen, welche wir auf der Juni Wanderung klärten und diskutierten, für alle zum Lesen und Lernen.

 

Warum springt ein Hund den Menschen an bei der Begrüßung?

Urverhalten des Wolfes. Lecken und fordern an den Lefzen der Rudelmitglieder führt bei Rückkehr dieser dazu dass sie Futter erbrechen. Da wir unsere Hunde meist bestätigen, Leckerli/ Lob wird das Hochspringen ebenfalls belohnt und verstärkt.

Haben Hunde ein „schlechtes Gewissen“, wenn Sie z.B. in die Wohnung „gemacht“ haben?

Nein, sie schauen so demütig und legen die Ohren an weil sie spüren dass wir Menschen nicht begeistert sind oder gar laut und schimpfen. Sie

(mehr …)

Futtervarianten

Thema der letzten Wanderung waren die vielen verschiedenen Futtervarianten. Es ging nicht darum zu sagen "Dies oder das Futter ist besser".. Nein, eine objektive Zusammenfassung darüber welch großes Futterangebot es überhaupt für unseren Hund gibt ist Sinn dieses Textes. Nur so kann jeder selbst entscheiden was am Besten für welchen Hund und dessen Lebensumstände ist. Hier die Vor- und Nachteile einiger gängiger Futtervarianten (bestimmt gibt es noch mehr):

Trockenfutter:

Dies ist eine der gängisten Futtervarianten, und Trockenfutter gibt es in  verschiedenen Formen, Größen und Geschmacksrichtungen. Zu beachten ist der Aufdruck "Alleinfutter", dies bedeuted das weitestgehend alle wichtigen Vitamine, Nährstoffe und Mineralien gepresst darin enthalten sind. Trockenfutter kann man auch in Kombination mit Nassfutter geben. Es ist energiereicher als Nassfutter, was bedeuted das man bei der Dosierung aufpassen sollte um Übergewicht zu vermeiden.

(mehr …)

Kleine Hunde.. na und?

Oft hört man Menschen sagen „Das ist ja nur ein kleiner Hund“ … „Der ist so klein, der muss nichts lernen“ .. „Wenn er lieb schaut, reicht das doch schon“ und viele weitere Sätze mehr…

Aber stimmt es denn, dass ein kleiner Hund anders behandelt werden sollte als ein großer Hund? Dies war Thema unserer letzten Wanderung im März 2016. Zusammenfassend soll hier ein kurzer Überblick zu lesen sein, damit jeder etwas von dem spannenden Phänomen „kleiner Hund“ hat!

Zu Beginn kann man ganz klar sagen, auch kleine Hunde sind Hunde! Sie müssen, können und sollen Gassi gehen und nicht etwa ein Leben in der Handtasche sitzend verbringen. Die Sinnesorgane sind die selben, und auch ein kleiner Hund liebt es am Boden alles zu erkunden und „Zeitung zu lesen“.

(mehr …)

Ältere Beiträge / Archiv